Ausgewählte Überlieferungen zu den Vorzügen des heiligen Monats Ramasan

Prophet Muhammad (s.a.) sprach: „Wahrlich, der Monat Ramasan ist ein großer Monat. In ihm vervielfacht Gott die guten Taten, löscht in ihm die Sünden aus und erhöht in ihm die Ränge.“ (Quelle: Wasail al-Schia, Bd. 10, S. 312)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Er ist der Monat, dessen Beginn Gnade ist, dessen Mitte Vergebung ist und dessen Ende Befreiung vom Feuer (der Hölle) ist.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 93, S. 342)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte „Euer Atem in ihm ist Lobpreisung und euer Schlaf in ihm ist Anbetung.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96, S.356)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wahrlich, Gott, der Allmächtige und Gepriesene, hat unter seinen Monaten die Monate Radschab, Schaban und den Monat Ramasan ausgewählt und ihn (Ramasan) vor den anderen Vorzug gewährt. (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 27, S. 53)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „O ihr Menschen! Wahrlich, der Monat Gottes ist zu euch gekommen. Der Monat, der in der Sicht Gottes der großartigste der Monate ist. Seine Tage sind die besten der Tage, seine Nächste sind die besten der Nächte und seine Augenblicke sind die besten Augenblicke.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96 S. 356)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „O ihr Menschen! Wahrlich, ein großartiger und gesegneter Monat hält euch umfangen. Ein Monat, in dem es eine Nacht gibt, in der die Taten besser sind als die Taten von tausend Monaten.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96 S. 342)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Das Paradies verlangt nach vier Menschen: Erstens, demjenigen, der den Hungrigen Nahrung gibt; zweitens, demjenigen, der seine Zunge zügelt; drittens, demjenigen, der den Koran rezitiert; viertens, demjenigen, der den Ramasan fastet.“ (Quelle: Mustadrak al-Wasail, Bd. 7, S. 400)

Der Gesandte Gottes (s.a.) wurde gefragt: „O Gesandter Gottes, welcher der beiden Monate hat die größere Belohnung – der Radschab oder der Monat Ramasan?“ Der heilige Prophet antwortete: „Nichts ist vergleichbar mit dem Monat Ramasan, was die Belohnung anbelangt.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 97, S. 49)

Der Gesandte Gottes (s.a.) sagte: „Der Schaban ist mein Monat und der Monat Ramasan ist der Monat Gottes, des Erhabenen, und er ist der Frühling für die Armen.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 97, S. 68)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Der Monat Ramasan ist der Monat, in dem Gott, der Allmächtige, der Gepriesene, euch das Fasten zur Pflicht gemacht hat. Wer also in diesem Monat fastet im Zustand des Glaubens und mit der Absicht auf Belohnung, wird seiner Sünden ledig, gerade so wie er war an dem Tag, an dem seine Mutter ihn geboren hat.“ (Quelle: Tadhib al-Ahkam, Bd. 4, S. 152)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wahrlich, der Monat Ramasan wurde so genannt, weil in ihm die Sünden weggebrannt werden.“ (Quelle: Mustadrak al-Wasail, Bd. 7, S. 484)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wahrlich, dieser Monat (Ramasan) ist nicht wie die anderen Monate, denn wenn er zu euch kommt, tut er dies mit Segnungen und Gnade und wenn er von euch geht, tut er dies mit der Vergebung der Sünden. Das ist ein Monat, in dem gute Taten vervielfacht und gute Werke angenommen werden.“ (Quelle: Wasail al-Schia, Bd. 10, S. 312)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Der Monat Ramasan wird der Monat der Befreiung genannt, denn an jedem Tag und in jeder Nacht in ihm befreit Gott sechshundert Menschen von dem Feuer der Hölle und am letzten Tag dieses Monats so viele wie an all seinen vorausgegangenen Tagen.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 97 S. 77)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Die Himmelstore sind in der ersten Nacht des Monats Ramasan geöffnet und werden bis zu seiner letzten Nacht nicht geschlossen.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96 S. 344)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „In ihm sind die Tore der Hölle verschlossen und die Tore des Paradieses geöffnet.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96 S. 363)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Für jeden rebellischen Teufel hat Gott sieben Engel bestimmt (damit sie ihn fesseln) und er wird nicht freigelassen bis euer Monat vorüber ist.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 96 S. 372)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wer den Monat Ramsan wahrnimmt und (sich in ihm nicht bemüht und folglich) keine Vergebung erlangt, den wird Gott von Sich fernhalten.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 74 S. 74)

Imam Ali (a.s.) sagte: „Ich stand auf und fragte: ‚O Gesandter Gottes, was ist die beste Tat in diesem Monat?‘ Der heilige Gesandte antwortete: ‚O Abul-Hassan, die beste Tat in diesem Monat ist der Verzicht auf das, was Gott, der Allmächtige und Erhabene, verboten hat.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 42 S. 190)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „O Gott! Verfüge nicht, dass dieser Monat Ramasan der letzte für mein Fasten sei. Aber solltest Du es so verfügen, dann segne mich und lass mich nicht Deiner Gnade beraubt sein.“ (Quelle: Adabi az-Qur’an, S. 398)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Tötet eure Herzen nicht ab mit übermäßigen Essen und Trinken, denn die Herzen sterben, wie Pflanzen durch zu viel Wasser sterben.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 63 S. 331)

Gott, der Erhabene und Gepriesene, sagt in einem außerkoranischen Gotteswort (hadith qudsi): „O Nachkomme von Adam! Ich bin der Selbstgenügende und niemals bedürftig, gehorche Mir und Ich werde dich frei von Bedürftigkeit machen, so dass du niemals bedürftig wirst. O Nachkomme von Adam, Ich bin allebend und sterbe nicht; gehorche Mir und Ich werde dich allebend machen und du wirst niemals sterben. O Nachkomme von Adam, Ich sage ‚Sei‘ und es ist; gehorche Mir in dem, was Ich dir geboten habe und Ich werde dich so machen, dass wenn du sagst ‚Sei‘, es entsteht.“ (Quelle: Uddat al-Dai, S. 310)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wer im heiligen Monat Ramasan nach den vorgeschriebenen Gebeten mit seinem Bittgebet flehentlich bittet, dessen Übertretungen werden vergessen sein bis zum Tag der Auferstehung.“ (Quelle: Bihar al-Anwar, Bd. 95 S. 120)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Wer seinen Bauch hungrig hält, wird die Erhabenheit des Denkens erlangen.“ (Quelle: Al-Muraqibat, S. 156)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Lasst eure Bäuche hungrig sein und plagt eure Körper; vielleicht werden dadurch eure Herzen Gott, den Erhabenen und Gepriesenen, erblicken.“ (Quelle: Al-Muraqibat, S. 154)

Prophet Muhammad (s.a.) sagte: „Der Beste von euch im Hinblick auf die Rangstufe nahe bei Gott am Tag des Gerichts ist derjenige von euch, der Hunger durchmacht und sich die längste Zeit mit dem Gedenken an Gott, den Erhabenen, beschäftigt.“ (Quelle: Al-Muraqibat, S. 154)